über mich

Über mich

Ich heiße Miranda Mae Mears, am 03.12.1999 in Muttenz, (Schweiz) geboren und australisch/schweizer Herkunft. Aufgewachsen bin ich im wunderschönen Südschwarzwald, wo ich noch heute lebe und arbeite.

Seit meiner Kindheit verbrachte ich jede freie Minute mit Pferden. Früh lernte ich die Reitkunst nach Sally Swift (Centred Riding) bei meiner ersten Reitlehrerin Myriam Zahrte. Dort begegnete ich auch Ernst-Peter Frey, der mich mit seiner “Altkalifornischen Reitkunst” über viele Jahre inspirierte. Praktikas bei ihm am Bodensee folgten, wie auch bei Sandra Stark in Andalusien. Zutiefst inspiriert haben mich meine mehrmonatigen Aufenthalte als Rittführerin in Island und bei Lea Granier in Mas de L’Espiguettes (Camargue), wo ich Pferde in ihrer natürlichen wilden Herdenhaltung kennen- und lieben lernte und eine grundlegende Ausbildung in traditioneller Reitkunst erhielt. 

Während meiner Schulzeit unterstützte ich den Reit- und Therapiebetrieb auf Hof Zahrte. Ab 2015 war ich auf dem Reiterhof/Jugendherberge Platzhof (in Kandern) über viele Jahre im Reitunterricht für Kinder und Jugendliche tätig. Dabei entdeckte ich meine grosse Leidenschaft für Wanderreiten/Trekkingreiten, worin ich mich 2019 zusätzlich begann, selbstständig zu zertifizieren (bei der VFD). Neben der VFD bin ich in Ausbildung bei der EWU, um mich im Westernreiten so gut wie möglich weiter zu bilden und zu zertifizieren. 

Von März- August 2020 war ich auf der Elderberry Ranch in Minseln bei Caroline Pfeifer als Reitlehrerin und Trainerin tätig gewesen und habe mich im September 2020 mit Miranda Mears Horsemanship  selbständig gemacht. 

Ich habe mehrere Pferde selbst ausgebildet und auf ihrem Weg begleitet. 
Dazu gehören insbesondere meine Islandstute Odette und mein spanischer Hengst (jetzt Wallach) Marengo P. 

Neben dem Pferdetraining und Unterrichten, ist es mir eine große Freude, Reiter und Pferd den Weg raus in die Natur zu zeigen.

Gemeinsam mit Pferden unterwegs zu sein, zu Schwimmen, lange Tagesritte und Campen unter freiem Himmel durch zu führen und dabei die ganz besondere Verbindung von Pferd und Reiter zu stärken.

In den letzen Jahren bildete ich mich unter anderem weiter, bei Anita Kun (Westernreiten/Reining), Angela Tuscher (Westernreiten/Trail, Horse & Dog Trail), Henning Daude (Westernreiten und klassische Reitweise/Gymnastizierung des Pferdes). Durch meine jahrelange Arbeit als Reitlehrerin auf dem Platzhof/Kandern, bei Bruce Tamlyn & Sabine König erhielt ich Einblicke in Westernreiten (Reining, Pleasure, Horsemanship und Working Cowhorse). Meine Philosophie wird von Ikonen wie Ray Hunt, Tom Dorrance sowie Clinton Anderson begleitet/ergänzt.

Gibt es neben dem Leben mit und um die Pferde für mich noch etwas anderes? 

Ich bin leidenschaftliche Jazzsängerin, habe immer ein Rudel liebenswerter Hunde um mich und bin ein sehr offener, Tier- und naturbezogener Mensch.

Ich freue mich ganz besonders über die Zusammenarbeit mit meiner Kollegin Lucia Zahrte
(Klassisch – Barock Reiterei, Dressur), einer Freundin, mit der ich das Reiten in meiner frühen Jugend  begann. Heute arbeiten wir zusammen als unterschiedliche, sich ergänzende Reitlehrerinnen. Wir geben Reitkurse und Seminare über Gymnastizierung, Arbeit an der Hand, Bodenarbeit, Scheutraining, Verladetraining und viele weitere Themen.

Heute biete ich selbstständig Kurse, Seminare und Wanderritte an verschiedenen Standorten in der Region Südschwarzwald an.

Berittpferde betreue ich für meine Kunden vor Ort oder in wunderschöner, artgerechter Haltung an meinem Arbeitsstandort Hof Zahrte in Schopfheim Nähe Basel.

Für mich ist jedes Pferd welches ich kennenlerne eine neue Herausforderung, ein weißes Blatt welches ich neu beschreiben darf. Für mich ist es jedes Mal eine Ehre mit Pferden arbeiten zu dürfen und ich bin dankbar für das Vertrauen dieser unglaublichen Tiere und ihn Besitzern.

miranda mears horsemanship

MIRANDA MEARS HORSEMANSHIP